Français

Gemeindeverwaltung Herbertingen

Hochwasserschutz

Hochwasser sind natürliche Ereignisse, die nicht verhindert werden können und charakteristisch für das Abflussverhalten von Bächen und Flüssen sind. Für Schäden durch Hochwasser sind die Menschen oft selbst verantwortlich. Denn vor allem durch die Siedlungsentwicklung in den Auen der Bäche und Flüsse steigen die Hochwassergefahr und das Ausmaß der Hochwasserschäden.

Im Falle eines Hochwassers können große Risiken für Menschenleben und Sachwerte bestehen. Durch zerstörte Straßen oder Versorgungsleitungen können zudem Folgeschäden wie die Unterbrechung von Produktionsabläufen eintreten. Diese Risiken können durch eine gute Hochwasservorsorge erheblich vermindert werden.

Durch die Hochwassergefahrenkarten können Sie feststellen, ob Ihr Grundstück im gefährdeten Hochwasserbereich liegt:
  • Hochwassergefahrenkarten
    Klicken Sie hier über die Schaltfläche „Informationen anzeigen“ auf ein Grundstück, erhalten Sie weitere Objektinformationen, darunter auch Informationen über Überflutungstiefen und Wasserspiegellagen.
Hochwasserkarte


Wesentliche Möglichkeiten der Vorsorge sowie alles rund um das Thema Hochwasser finden Sie unter folgenden Links:

Der aktuelle Hochwasserpegel der Donau kann auf der Homepage der Hochwasservorhersagezentrale abgerufen werden:
Hochwasservorhersagezentrale BW

Hier werden auch Pegelprognosen angezeigt. Nach der Hochwassermeldeordnung liegt der Meldewasserstand in Hundersingen bei 1,80 m.

Hinweise:
  • Der Donauradweg wird dabei ab einem Pegelstand der Donau von 1,90 m gesperrt und ist damit nicht mehr befahr- und begehbar.
  • Im Hochwasserfall bitten wir alle Anlieger, die an öffentlichen Gewässern Immobilien, Fahrzeuge oder Geräte besitzen oder stehen haben, dafür zu sorgen, dass alles unternommen wird, dass das Schadensaufkommen so gering als möglich gehalten werden kann.
  • Wir bitten Sie Kinder davon abzuhalten, dass sie sich hochwasserführenden Bächen oder Flüssen nähern.
  • Kellertanks sind gegen Auftrieb zu sichern.
  • Maschinen, Werkzeuge, Möbelstücke, Unterlagen und sonstige Gegenstände in Kellern sollten hoch gelagert werden.

Die Maßnahmen zur „Eigenvorsorge“ sind soweit möglich bereits vor einem Hochwasserfall bzw. rechtzeitig von betroffenen Anliegern / Grundstückseigentümern zu treffen.

Der Pegelstand ist hierbei regelmäßig über die Hochwasservorhersagezentrale abzurufen.