direkt
zur Startseite [1]
zum Inhalt [2]
zum Untermenü [3]
Home | Infomaterial | Ortsplan | Suche | Kontakt | Impressum  
Fran�ais

Willkommen in Herbertingen!

Aktuelle Nachrichten

Ortsumgehung Herbertingen Wir brauchen mehr Untersttzung in der eigenen Gemeinde

[15. Jan. 2008 - 16:47]
 
Im vergangenen Jahr haben wir mit vier Aktionen auf die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Umgehungsstraße aufmerksam gemacht. Und auch im neuen Jahr machen die Aktionsteilnehmer weiter Druck. Am vergangenen Freitag erhielten wir Unterstützung von Bürgermeister
Kurt König aus Altshausen und von Vertretern der Bautzemeck-Zunft Ostrach. Die Ostracher warteten mit eigens hergestellten Plakaten auf. Bürgermeister König wäre gerne mit einem Pferdegespann gekommen. Das Ordnungsamt der Stadt Bad Saulgau untersagte jedoch, dass bei der Aktion Pferdegespanne eingesetzt werden. Dies war für die Verantwortlichen und die Beteiligten nicht nachvollziehbar und wurde bei der anschließenden Diskussion im Gasthof Engel auch sehr negativ gesehen. Es stand auch die Frage im Raum, warum nicht mehr Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde und insbesondere aus den Ortschaften an der Aktion teilnehmen. Wir brauchen mehr Unterstützung aus den eigenen Reihen!
Ein Teilnehmer aus Ostrach sagte nach der Aktion: "Man muss erst mit eigenen Augen gesehen haben, wie viel Verkehr an dieser Kreuzung herrscht, damit man versteht, warum die Herbertinger auf die Straße gehen. Wenn man es gesehen hat, dann kommt man auch zur nächsten Aktion. Hier muss dringend etwas passieren. Die Herbertinger brauchen den Spatenstich im Frühjahr 2008!"
Bürgermeister König brachte es auf den Punkt, indem er betonte, dass die Ortsumgehung Herbertingen ein Anliegen der gesamten Raumschaft sei. Wir können uns in dieser Hinsicht auf unsere Nachbarn verlassen. Umso wichtiger wäre es, dass auch ganz Herbertingen hinter der Forderung nach einem Spatenstich im Frühjahr 2008 steht.
 
Gemeinsam für die Ortsumgehung!

zurück zur Übersicht
admin - Powered by MyNews 1.6.3


Hier können Sie alle Nachrichten als RSS-Feed abonnieren. Um diesen News-Feed nutzen zu können, benötigen Sie eine eigenständige Software, so genante RSS- oder Feedreader.
Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige RSS-Reader. Eine Auswahl diverser Reader und weitere Informationen zum Thema RSS finden Sie unter www.rss-verzeichnis.de.

nach oben [2]
Accesskeys:
direkt:
zur Startseite [1]
zum Inhalt [2]
zum Seitenmenü [3]
zum Hauptmenü [4]


Auf den Seiten dieser Internetpräsenz kommen diverse PopUps zum Einsatz, um grafische Informationen in einem eigenen Fenster vergrößert anzuzeigen. Dafür ist es notwendig eventuell aktivierte PopUp-Blocker zu deaktivieren.