direkt
zur Startseite [1]
zum Inhalt [2]
zum Untermenü [3]
Home | Infomaterial | Ortsplan | Suche | Kontakt | Impressum  
Fran�ais

Willkommen in Herbertingen!

Aktuelle Nachrichten

Kelten, Kalats, Tiguriner Archologie am Heidengraben: 200 zustzliche Ausstellungsobjekte im Keltenmuseum Heuneburg in Herbertingen-Hundersingen

[15. Jun. 2016 - 16:47]
Im Keltenmuseum in Herbertingen-Hundersingen ist diesen Sommer eine spannende Sonderausstellung über die Geschichte und die Funde der großen Keltenstadt zu sehen, die unter dem Namen Heidengraben bekannt ist. Zwischen Bad Urach, Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben erstreckt sich das antike Oppidum, sprich eine befestigte Siedlung, auf 17 Quadratkilometer Fläche. Der Heidengraben war um 100 vor Christus das größte Oppidum auf dem europäischen Festland.

 

Die Ausstellung behandelt ganz unterschiedliche Themen, die zum Lesen auf Bannern angeboten werden. Anschaulich werden sie durch zahlreiche wertvolle Exponate ergänzt. So können sowohl Familien mit Kindern einen unterhaltsamen und informativen Ausflug im Museum erleben, wie auch wissenschaftlich interessierte Bürger einen virtuellen Ausflug in die Keltenzeit unternehmen. Exponate und Texte über Ernährung und Landwirtschaft, über Kleidung und Schmuck, über Waffen und Bestattung, über Handel und Münzen sowie ein dargestelltes Keltenpaar vermitteln den Alltag der Kelten auf dem Heidengraben. Ein besonderes Highlight der Sonderausstellung im Dachgeschoss ist die 3D-Medienstation, die in kleinen Videos und 3D-Animationen den Heidengraben vorstellt.


Bis einschließlich 30. Oktober 2016 ist die Ausstellung von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 Uhr bis 16 Uhr im Heuneburgmuseum zu sehen. Am 31. Juli, 28. August und 23. September gibt es außerdem eine 45-minütige Filmvorführung zum Heidengraben.

 
Keltenmuseum Heuneburg (Heuneburgmuseum)
Binzwanger Straße 14, 88518 Herbertingen-Hundersingen
Tel. 07586-1679, www.heuneburg.de


zurück zur Übersicht
admin - Powered by MyNews 1.6.3


Hier können Sie alle Nachrichten als RSS-Feed abonnieren. Um diesen News-Feed nutzen zu können, benötigen Sie eine eigenständige Software, so genante RSS- oder Feedreader.
Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige RSS-Reader. Eine Auswahl diverser Reader und weitere Informationen zum Thema RSS finden Sie unter www.rss-verzeichnis.de.

nach oben [2]
Accesskeys:
direkt:
zur Startseite [1]
zum Inhalt [2]
zum Seitenmenü [3]
zum Hauptmenü [4]


Auf den Seiten dieser Internetpräsenz kommen diverse PopUps zum Einsatz, um grafische Informationen in einem eigenen Fenster vergrößert anzuzeigen. Dafür ist es notwendig eventuell aktivierte PopUp-Blocker zu deaktivieren.